Tschechische Museen Online

Nationalgalerie Prag

Die größte Kunstinstitution in Tschechien ist zwar geschlossen, das hindert aber niemanden daran, ihr einen virtuellen Besuch abzustatten. Geöffnet sind ihre Online-Sammlungen, wo es fast 3 000 digitalisierte Werke in hoher Auflösung zu bestaunen gibt, so dass dem Betrachter auch kleinste Details nicht entgehen. Eine weitere Möglichkeit sind Videos auf dem YouTube-Kanal der Nationalgalerie Prag. Freuen Sie sich auf Interviews mit Künstlern, Videos von aktuellen oder zurückliegenden Ausstellungen oder entdecken Sie die Geschichten Ihrer Lieblingskunstwerke!

Foto: Nationalgalerie Prag.

Weitere Informationen hier.

DOX Das Zentrum für zeitgenössische Kunst

Das Zentrum für zeitgenössische Kunst DOX ist ein multifunktionaler Raum, dessen Ziel von Anfang darin bestand, eine Umgebung zur Erforschung, Präsentation und Diskussion über grundlegende gesellschaftliche Themen zu schaffen, wo visuelle Kunst, Literatur, Performing Arts und weitere Disziplinen einen kritischen Zugang zur sogenannten Realität der heutigen Welt ermöglichen. Es geht also nicht nur um Kunst, sondern um den künstlerischen Ausdruck in seinen weiteren Zusammenhängen. Genau darüber diskutieren Künstler und in der Öffentlichkeit stehende Persönlichkeiten in den Videos auf Vimeo. Hören Sie sich Meinungen an, die auch mit der aktuellen Stimmung in der Gesellschaft stark in Resonanz stehen.

Foto: René Volfík.

Weitere Informationen hier.

Kvalitář

Die vor dem Hintergrund des gleichnamigen Architekturstudios funktionierende Kunst- und Designplattform Kvalitář nimmt unter den tschechischen Gegebenheiten einen spezifischen Platz ein. „Die Multifunktionalität und Flexibilität von Kvalitář erweist sich als Vorteil, vor allem in der durch das Coronavirus verursachten anhaltenden Krise. Gegenüber klassischen Galerien bieten wir mehr Services, die auf unsere Webseiten verlagert wurden. Für unsere Klienten, häufig Architekten, haben wir schon vor Jahren die Sektion Verwahrer online gegründet, die das Depot der aktuell in der Galerie befindlichen Werke illustriert. Jetzt finden Sie also online die neuesten Werke der von uns vertretenen Künstler und können diese von zu Hause aus betrachten. Unsere Architekten bereiten gern eine Visualisierung des Werks in Ihrem Raum vor. Darüber hinaus möchten wir Künstler durch die Kampagne #kvalitardigital unterstützen. Dort teilen die Künstler den Verlauf der Erschaffung von Werken direkt aus ihrem Atelier heraus. Die aktuelle Situation hat vor allem im kulturellen Bereich fatale Auswirkungen. Für junge Künstler kann dies das Ende von Ausstellungen und des Kunstmarktes bedeuten, und das dürfen wir nicht zulassen“, beschreibt das Funktionieren der Galerie Marek Habr.

Jiří Matějů.

Weitere Informationen hier.

Die Mährische Galerie in Brünn

Die Mährische Galerie (Moravská galerie) in Brünn ist hinsichtlich des angebotenen Kunstspektrums außergewöhnlich. Als einziges Kunstmuseum in der Tschechischen Republik hat sie die bildende Kunst komplex im Blick. Über ihren Online-Katalog bietet sie eine Sammlung mit fast 200 000 Kunstgegenständen unterschiedlicher Art, aber auch präzisierende Informationen und Artikel, die laufend ergänzt werden. Jetzt möchte dieses zweitgrößte Kunstmuseum in der Tschechischen Republik, auch Videos der Kuratoren veröffentlichen. Welche Auswirkung können die aktuellen gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Erschütterungen auf die Kunst haben? Folgen Sie der Galerie auf Facebook!

Weitere Informationen zu den Sammlungen hier.

Das könnte Sie interessieren

Lesen Sie

Das Prager Jesulein

Prag, die Stadt der goldenen Türme, wird auf der ganzen Welt verehrt. Türme und Türmchen gibt es hier wirklich zu Hunderten, im Panorama der Stadt gehören viele davon zu Sakralbauten. Nicht alle wissen jedoch, dass sich gerade in einem davon eines der bedeutendsten geistlichen Symbole Tschechiens befindet. Das Prager Jesulein wird im Ausland wesentlich stärker als irgendeine andere tschechische Gestalt oder Persönlichkeit verehrt. Von den Philippinen über Sri Lanka bis hin nach Südamerika hat das Jesulein Millionen von Herzen erobert; in Indien hat es seine eigenen Kommune, in Bangalore ist ihm die Kirche „Infant Jesus Shrine“ geweiht. Aber wie bekannt ist es in Tschechien?
Lesen Sie

Ich suche nach der Grenze zwischen Witz und Ironie, meine tschechisch-deutsche Erziehung hilft mir dabei

“Die Sprachen, die wir sprechen, prägen unser Denken”, sagt Kateřina Sýsová, eine Fotografin mit tschechisch-deutschen Wurzeln. Sie ist eine der drei ausgezeichneten Persönlichkeiten der tschechischen Fotografie des Jahres 2020 in der Kategorie der unter 30-Jährigen und hat gerade ein Kunstfotobuch mit dem Titel Kukbuk fertiggestellt, das die tschechische Gastronomie durch inszenierte Fotografien populär machen soll.

Meistgelesene Artikel im ArtDesign