Dr. Pavel Knára: Marienbad bietet einzigartige Programme für die Behandlung von Post-Covid-Patienten

Tzv. dechová gymnastika v praxi
Er hat über 1500 Vorträge in Europa gehalten, die meisten davon in der deutschen und russischen Sprache. Jetzt beginnt er, auch in der tschechischen Sprache Vorlesungen zu halten.

🇨🇿 Tento článek si můžete přečíst i v češtině: Doktor Pavel Knára: Mariánské Lázně nabízejí unikátní programy pro léčbu postcovidových pacientů

Das Interesse an Mariánské Lázně ist nicht nur im Ausland groß, sondern nimmt auch im Inland zu. MUDr. Pavel Knára ist  emeritierter Chefarzt des Kurhotels Nové Lázně. In Mariánské Lázně arbeitet er bereits 45 Jahre. Das aktuelle Interesse für medizinische Kurbehandlung überrascht ihn nicht: „Schon 1976, als ich in Mariánské Lázně zu arbeiten begann, habe ich Zustände nach komplizierten Lungenentzündungen behandelt. Es gibt zwei Arten von Lungenentzündungen: die bakterielle, die mit Antibiotika behandelt wird, und die virale, die wir nicht allzu gut zu behandeln wissen, und die virale ist die covide.

Ein Blick ins Hotel Nové Lázně

Für Patienten mit Post-Covid-Syndrom haben wir in unseren Ensana-Hotels in Mariánské Lázně  Behandlungsprogramme entwickelt, die in ihrer Art einzig sind. Das Hotel Nové Lázně war eines der ersten, das in der Tschechischen Republik Behandlungsprogramme für Patienten mit dem Post-Covid-Syndrom angeboten hat, und wir haben damit sehr gute Erfahrungen gemacht. Darüber hinaus beherbergt der Ensana-Komplex das älteste Moorbad Europas und ist der größte historische Komplex, der der Kurbehandlung gewidmet ist. 

Mariánské Lázně als Ganzes bietet jedoch noch viele andere Raritäten. Das Hotel Hvězda beispielsweise ist ein Kurkomplex mit drei Hotels – dem Hvězda, dem Imperial und dem Neapol, die durch Korridore miteinander verbunden sind. Es ist ein Beispiel für einzigartige Kurbadarchitektur und ein architektonisches Juwel. 

Herr Doktor, wie würden Sie das Kurwesen aus Ihrer Sicht definieren?

Das ist ein großes Thema. Kurwesen oder Balneologie ist der Teil der Medizin, der natürliche Heilmittel einsetzt. Und diejenigen, die sie nicht nutzen, bieten keine Balneologie, sondern nur Wellness. Doch heute nennt sich jeder „Spa“, selbst die kleinste Pension. Mariánské Lázně ist ein echtes SPA – es gibt hier mehr als 100 Mineralquellen (40 davon direkt in der Stadt), die  heilende Wirkungen haben. Das ist einzig in der Welt. Wir haben Mineralwasser, das Sie trinken oder darin baden können. Auch natürliches Kohlendioxid haben wir hier, das wir Mariengas nennen, und  verwendet wird es für trockene Kohlendioxidbäder und Gasinjektionen. Zudem haben wir viele Programme nach einer Lungenentzündung, z. B. Immunity Booster, Regeneration nach Covid, Stärkung der Immunität etc.

Statistiken zeigen, dass bis zu 10 Prozent der Patienten am Long-Covid-Syndrom leiden. Seit Januar haben Sie hier mehr als 1400 Patienten behandelt, die einen sehr starken Krankheitsverlauf oder Probleme hatten, die nach Beendigung der Krankheit fortbestehen. Wie sieht Ihre Behandlung aus?

Unsere Behandlung basiert auf der Regeneration des Körpers durch Verbesserung der Mikrozirkulation. Das bedeutet, dass wir die Kapillaren erweitern, so dass mehr Erythrozyten (rote Blutkörperchen) zu den Zellen gelangen und diese mit  mehr Sauerstoff versorgen. Wenn die Zellen genügend Sauerstoff haben, können sie sich regenerieren. Dies ist ideal für Kunden nach einer Covid-Infektion, für ältere Menschen, für Führungskräfte und für körperlich schwer arbeitende Menschen, kurzum für alle. Speziell für Post-Covid-Kunden haben wir ein Behandlungsprogramm entwickelt, das in 6 Schritten abläuft:

Klimatherapie

Mariánské Lázně liegt 620 Metern über dem Meeresspiegel, direkt im Slavkov-Wald (früher Kaiserwald). Die Luft hier ist absolut sauber und das Klima wird als vorgebirgig und leicht reizend beschrieben.

Magnesium

Magnesium wirkt hervorragend gegen Müdigkeit und Depressionen und ist für die Arbeit von Gehirn, Herz und Muskelzellen notwendig. Die Knochen brauchen Magnesium und es hilft gegen Krämpfe. In Mariánské Lázně gibt es die Rudolfsquelle, die 140 mg Magnesium in einem Liter enthält. Die tägliche Zufuhr von Magnesium über die Nahrung beträgt 300 mg. Gleich-
zeitig enthält die Rudolfsquelle sehr wenig Natrium, was für Hypertoniker, Herzkranke und ältere Menschen von Vorteil ist.

Inhalation

Für Inhalationen verwenden wir die Waldquelle, die viel Natrium und Bikarbonate enthält, die beim Einatmen eine schleimlösende Wirkung haben, d. h. sie lösen den Schleim aus den Atemwegen. Covid-Patienten litten häufig an Hypoxie. Ihr Körper und ihre Zellen hatten nicht genug Sauerstoff, also mussten ihre Atemwege vollkommen freigelegt werden, damit sie voll funktionieren können. Wir scheuen uns nicht, Inhalationen zweimal täglich, morgens und nachmittags, zu verschreiben.

Therapeutische Körpererziehung

Unsere Physiotherapeuten sind in einer speziellen Methode zur Behandlung von Atemwegserkrankungen zertifiziert, so dass sie auch Patienten mit Long-Covid-Syndrom therapieren können. Sie führen eine Anfangs- und Endspirometrie durch, messen die Hämoglobin-Sauerstoffsättigung, führen Belastungstests durch und bieten spezielle physiotherapeutische Übungen an. Die Ergebnisse der Behandlung sind erprobt und haben gezeigt, dass beim Belastungstest eine signifikante Verbesserung zu verzeichnen ist. Viele Menschen atmen heute schlecht, atmen über den Bauch, und deshalb müssen wir ihnen beibringen, richtig zu atmen. Das nennt man Atemgymnastik.

Anwendungen mit Kohlendioxid

Es ist eine unserer Königsdisziplinen. Dazu gehören Wasser- und Kohlendioxid-Trockenbäder, bei denen das Kohlendioxid über die Haut aufgenommen wird. Das Kohlendioxid weitet die Kapillaren und verbessert so die Mikrozirkulation. Wenn wir die Mikrozirkulation verbessern, wie ich bereits gesagt habe, gelangen mehr Erythrozyten zu den Zellen und es wird mehr Sauerstoff zugeführt. Alle Quellen in Mariánské Lázně sind kalt, 8-10 Grad Celsius. Wir verwenden die Mineralwässer für kohlensäurehaltige Wasserbäder. Ich empfehle diese Bäder bei einer Temperatur von 34 Grad. Dies ist die ideale Temperatur für Bäder. Höhere Temperaturen sind nicht so wirksam, da ein Teil des Kohlendioxids verdampft.

Mariánské Lázně (Marienbad) verfügt natürlich über eine Marienquelle. Dabei handelt es sich nicht um eine Mineralwasserquelle, sondern um eine Quelle mit natürlichem Kohlendioxid, das wir als Mariengas bezeichnen. Wir verwenden dieses Mariengas für trockene Kohlendioxidbäder im Marienteich, aber hauptsächlich wird es für die berühmten Gasinjektionen verwendet.

Sauerstofftherapie

Der letzte Schritt ist die Sauerstofftherapie, bei der dem Körper mehr Sauerstoff zugeführt wird. Es geht darum, Sauerstoff in einer höheren Konzentration einzuatmen, als sie normalerweise in der Luft vorhanden ist. Dadurch erhöht sich auch die Sauerstoffkonzentration im Blut, die Blutzirkulation wird beschleunigt und mehr Sauerstoff erreicht auch das Gewebe. Das ist nützlich für Patienten nach einer Covid-Infektion, eignet sich aber auch hervorragend für alle anderen.

Das könnte Sie interessieren

Lesen Sie

Roman Kokšal, Siemens Mobility: Die Abkehr von fossilen Brennstoffen darf die Mobilität von Menschen und Dingen nicht gefährden

„Die Dekarbonisierung des Verkehrs sollte ein organischer Bestandteil einer allgemeinen technologischen Modernisierung hin zu mehr Sicherheit, Zuverlässigkeit, Effizienz, Geschwindigkeit und Qualität sein,“ betont Roman Kokšal, CEO von Siemens Mobility, s.r.o. In der Reihe “Sedm mostů – Sieben Brücken” stellt die Redaktion des N&N Tschechisch-Deutschen Magazins deutsche Unternehmen und Persönlichkeiten vor, die in der Tschechischen Republik tätig sind, und tschechische Unternehmen, die in Deutschland tätig sind.
Lesen Sie

Michal Drtina, Tschechische Münzstätte: In Deutschland unterstützt die Gesetzgebung das Sparen in Gold und garantiert den Bürgern damit eine grundsätzlich höhere Wertsteigerung

“Die Pandemie hat uns und der gesamten Branche paradoxerweise geholfen, denn in unsicheren Zeiten neigen die Menschen dazu, mehr Gold und Silber zu kaufen als zu normalen Zeiten”, erklärt Michal Drtina, Direktor und stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Tschechischen Münzstätte, a.s., in einem Interview für das N&N Magazin.

Meistgelesene Artikel im Business