In der Herbstausgabe von N&N trifft Franz Kafka die Europäische Union 

Im Geiste der Salons der Ersten Republik, als sich die tschechische und deutsche Elite in Prag zu prickelnden Debatten traf, bringt N&N Czech-German Bookmag in seiner neuen Ausgabe das Beste aus beiden Welten.

🇨🇿 Tento článek si můžete přečíst i v češtině: V podzimním bookmagu N&N se Franz Kafka potkává s Evropskou unií 

Wo sonst trifft Franz Kafka auf Adina Mandlová und Tomáš Kafka auf Bernard Schlink? Die ersten beiden trafen sich auf dem Cover der Herbstausgabe von N&N. Und die beiden anderen – ein tschechischer Botschafter und ein deutscher Schriftsteller – auf ihren Seiten, wo wir über die Entstehung ihres gemeinsamen Theaterstücks zum Thema Mitteleuropa erfahren. 

Auf den einhundertfünfzig Seiten des N&N Buchmagazins mischen sich wie üblich Vergangenheit und Zukunft, die Welt der Politik und der Kunst, das Ernste und das Schöne. Es bringt Exklusivinterviews mit dem ehemaligen deutschen Bundespräsidenten Joachim Gauck, dem Chef der tschechischen Diplomatie Jan Lipavský und dem Präsidenten des tschechischen Senats Miloš Vystrčil.

In der Rubrik Art Guide findet der Leser eine Auswahl an Hochgenüssen des Prager und Berliner Kulturherbstes und in der Rubrik Travel eine Kostprobe toller tschechischer und deutscher Hotels.

Einen Blick aus der Perspektive der “Dinge zwischen Himmel und Erde” bietet das Interview mit Professor Tomáš Halík, dem derzeit wohl bekanntesten tschechischen Intellektuellen in Europa. Eine interessante Aussicht auf die Entwicklung der tschechisch-deutschen Beziehungen vermitteln die Ansichten von Veselin Vačkov,  langjähriger Chef von Lidové noviny, der ältesten tschechischen Tageszeitung, die sowohl deutsche als auch tschechische Eigentümer hatte.

In ihrem Essay reflektiert die N&N-Herausgeberin Danuše Siering über die Tatsache, dass „sich die Zeiten ändern”, ganz im Sinn des berühmten Songs von Bob Dylan. Sie wirft die Frage auf, wie man in einer Atmosphäre immer schnellerer Innovation und permanenter Krisen die geistige Gesundheit erhalten kann. 

Für das ästhetische Erlebnis beim Durchblättern des Buchmagazins sorgt die Fotografin Ivy E. Morwen, Autorin der „Kafka“-Titelgeschichte, sowie Andreas Ortner, der für die Vogue und andere populäre Zeitschriften fotografiert, oder Kateřina Sýsová mit ihrer pittoresken fotografischen Porträtserie moderner “Schlossherren”.

N&N Czech-German Bookmag ist im Buchhandel und im Albatros-E-Shop, wie auch in ausgewählten Buchhandlungen in Deutschland und der Slowakei erhältlich. Neuigkeiten über das Printmagazin erscheinen laufend auf unseren Instagram– und Facebook-Seiten.

Das könnte Sie interessieren

Lesen Sie

Die Tschechische Republik an vorderster Front in Europa. Wunder sind nicht zu erwarten, doch auch eine mittelmäßige Leistung wird ein Erfolg sein

Wenn Sie in diesen Tagen nach Brüssel kommen und eine Sitzung im Gebäude der tschechischen Vertretung bei der Europäischen Union haben, müssen Sie fragen, in welchem Gebäude. Zu dem ursprünglichen mehrstöckigen Gebäude unweit des Europäischen Parlaments ist nämlich ein paar Blocks weiter noch ein ähnlich großes Gebäude hinzugekommen, das die Tschechische Republik vergangenes Jahr in den Ferien angemietet hat. Denn die tschechische Präsidentschaft der Europäischen Union rückt näher und wird in sechs Monaten in vollem Gange sein.
Lesen Sie

Joachim Gauck – Philosoph auf dem Thron

Er sitzt in seinem Präsidialamt in der Dorotheenstraße. Er hört aufmerksam zu, spricht ruhig, wägt die Antworten ab. Zweiundachtzig Jahre alt, Nestor der deutschen Politik, bis 2017 deutscher Bundespräsident, Spitzname „der Stasi-Jäger“ oder „der deutsche Havel“. Ein Interview mit Joachim Gauck ist ein wahrer Genuss. Es beginnt in jenem Sommer 1968 an einem FKK-Strand mit einer jungen Tschechin, die ein Buch des griechischen Philosophen liest…

Meistgelesene Artikel im Society