Falkensteiner – The Sky is no limit

Reinhard Wall, Generaldirektor des Falkensteiner Spa Resorts in Mariánské Lázně (Marienbad) denkt über die Voraussetzungen für den Erfolg in seiner Branche nach: Hotelketten dominieren in Deutschland, private und unabhängige Hotels in Tschechien.

🇨🇿 Tento článek si můžete přečíst i v češtině: Falkensteiner – The Sky is no limit

Sie haben Erfahrung im Hotelmanagement in acht Ländern. Was war für Sie die größte Herausforderung und warum?

Abgesehen von den Umständen vieler Umzüge für die Familie, stellt jede Aufgabe eine neue Herausforderung dar. Im Besonderen sind Hoteleröffnungen und Renovierungen immer eine überaus motivierende und anspruchsvolle Aufgabe. Es geht darum, ein Geschäftsmodell so umzusetzen, dass es für die Gäste, Mitarbeiter und Investoren ein Erfolg wird.

Unterscheiden sich die Prioritäten des Hotelservices und die Anforderungen der Gäste in den Hotels, in denen Sie gearbeitet haben?  

Darauf kann ich nur allgemein antworten, dass jeder Gast, egal in welchem Land oder in welchem Hotel, individuelle Erwartungen hat, die erfüllt werden müssen. Natürlich unterscheiden sich diese Erwartungen je nach Typ und Kategorie jedes Hauses. Ein weiterer Faktor für den Erfolg ist das Verständnis kultureller Unterschiede je nach Herkunft des Gastes.

Sie arbeiten seit sechs Jahren in Tschechien als Hoteldirektor des Falkensteiner Spa Resorts Mariánské Lázně. Wie unterscheiden sich die tschechischen Gäste von den ausländischen Gästen?

Die Stadt Mariánské Lázně ist für viele tschechische Gäste wegen der geografischen Lage immer noch ein Geheimtipp. Die vielen Tschechen, die die Stadt in den letzten Jahren aufgrund von internationalen Reisebeschränkungen entdeckt haben, sind begeistert von der Schönheit und der Vielfalt an Möglichkeiten, die hier geboten werden. Und konkret im Falkensteiner Spa Resort überzeugen wir die Gäste mit dem spannenden Kontrast eines historischen Gebäudes und moderner und zeitgemäßer Innenausstattung, und vor allem mit einem außergewöhnlichen Angebot im Spa und in der Gastronomie.

Reinhard Wall ist seit Mai 2016 General Manager des Hotels Falkensteiner Spa Resort in Mariánské Lázně (Marienbad). Er war zuvor in acht Ländern im Hotelmanagement tätig (Österreich, Deutschland, Spanien, Venezuela, Nicaragua, Honduras, Brasilien) und spricht fließend Deutsch, Englisch, Spanisch und Französisch. Seinen Abschluss hat er an der Höheren Lehranstalt für Tourismus in Bad Ischl gemacht und sein Lebensmotto lautet: The sky is no limit.

Sie haben auch in Deutschland gearbeitet. Können Sie kurz die Besonderheiten des deutschen und tschechischen Hotelmarktes beschreiben?

Es gibt viele Unterschiede, einer der wichtigsten ist die Präsenz internationaler Ketten, die in Deutschland in allen Hotelkategorien wesentlich ausgeprägter ist. In Tschechien hingegen, und vor allem im Westen in der Bäderregion, überwiegen privat geführte und unabhängige Hotels.

Wie wirken sich die wirtschaftlichen und politischen Veränderungen auf eine Jahrhunderte alte Kurstadt wie Mariánské Lázně aus?

Das Verhalten und die Anforderungen der traditionellen  Kurgäste von Mariánské Lázně wandelt sich schnell. Die Nachkriegsgeneration, die mit 50 Jahren nach Jahrzehnten schwerer Arbeit mit erheblichen körperlichen Beschwerden zu einer 2-wöchigen Kur anreiste, wird naturlich weniger. Die neuen Generationen reisen anders, haben konkrete und gezielte Erwartungen und sind aktiver involviert in der Umsetzung der Behandlungsprogramme. Der Gast wird kritischer und ist immer besser informiert. Gleichzeitig ändern sich auch die Anforderungen, Zivilisationskrankheiten sind in der Überzahl, auch auffallend viele junge Gäste brauchen Hilfe.

Mussten Sie aufgrund dieser Wandlung Ihre Hotelstrategie in Bezug auf das Produkt- und Dienstleistungsangebot ändern? Können Sie einige Beispiele nennen?

Natürlich. Die Neuorientierung des Hotels hat schon vor Jahren begonnen, Teil dieser Strategie war die weitgehende Renovierung und die Aufwertung zur 5-Sterne Kategorie. Wir haben alle Berührungspunkte des Gastes mit dem Hotel grundsätzlich überdacht, und eine detaillierte Erneuerung der Angebotskonzepte in allen Bereichen umgesetzt. Im Mittelpunkt der Neuerungen stand die Ausstattung des Medical Spa – mit zahlreichen neuen Therapien von der Burn- Out-Prävention bis hin zu spezifischen Programmen für gesundete Krebspatient(inn)en. Ein wesentlicher Aspekt der Neuerungen, der uns  von anderen Häusern klar unterscheidet, ist das gastronomische Angebot. Unser intern entwickeltes Konzept „Balance Vital Küche“ bietet höchstes kulinarisches Niveau auf der Grundlage einer gesundheitsbewussten Ernährung.  Dieses Programm werden wir  künftig für die systematische Umstellung der  Ernährungsgewohnheiten mit qualifizierter Beratung und Begleitung weiterentwickeln, damit der Gast auch zu Hause erfolgreich an ihnen festhalten kann.

Wohin steuert die Hotelbranche Ihrer Meinung nach jetzt und was wird für ihre weitere Prosperität entscheidend sein?

Die Definition maßgeschneiderter Hotelkonzepte mit präziser Ausrichtung an genau definierten Zielgruppen wird immer wichtiger, ein guter Standort allein reicht nicht mehr aus, um sich erfolgreich im Wettbewerb zu behaupten. Ein kritischer Faktor im gesamten Bereich des Tourismus sind qualifizierte Mitarbeiter, die mittlerweile die Wirtschaftlichkeit des Betriebs maßgeblich beeinflussen. 

Dieser Artikel erschien im Printmagazin N&N Czech-German Bookmag

Meistgelesene Artikel im Travel

Aktuell auf der deutschen Website

Geheimnisse von Míla Fürstová in Hradec Králové

       ·   07.05.2024
Sie ist eine der bedeutendsten zeitgenössischen Künstlerpersönlichkeiten. Sie stammt aus Tschechien, lebt seit dreißig Jahren in Großbritannien. Ihre Werke befinden sich in den Sammlungen von Königin Elisabeth II. und dem V&A Museum in London: die

Von einer Punkprinzessin zur Geschäftsfrau 

       ·   23.04.2024
Gloria von Thurn und Taxis, einstige Punk-Prinzessin, mit toupiertem Haar und grellem Make-up, füllte in den 1980er Jahren die Titelseiten nicht nur der deutschen Presse. Nach dem plötzlichen Tod ihres Mannes Johannes von Thurn und

Aktuell auf der tschechischen Website

Tajemnosti Mily Fürstové v Hradci Králové

       ·   07.05.2024
Pochází z Čech, ale žije ve Velké Británii. Je nejmladší členkou umělecké akademie The Royal West of England Academy v Bristolu. Její práce se nacházejí ve sbírkách královny Alžběty II. a V&A Musea v Londýně: