International Wardrobe

Als Katharina Koppenwallner, Kunsthistorikerin, Stilistin und ehemalige Chefredakteurin eines Kindermagazins, 2009 das Unternehmen International Wardrobe gründete, ahnte sie offensichtlich nicht, wohin sie ihre Geschäftsreisen führen werden.

Von Rumänien über Indien, Bangladesch bis hin nach Indochina besuchte sie vermutlich alle Länder, in denen mit Handarbeiten noch das tägliche Brot verdient wird. Glücklicherweise gibt es immer noch Menschen, die Handwerk zu schätzen wissen und den Mut haben, antike ethnische Textilien zu kaufen und zu tragen, die etwas über die Geschichte und kulturelle Zusammenhänge aussagen. Viele von ihnen erinnern an das Werk des Designers Dries van Noten.

„Wir glauben an die Schönheit, die Eleganz und die Authentizität dieser ethnischen Textilien und Artefakte. Wir glauben nicht an das Karussell der Modeindustrie. Wir haben Respekt vor den Menschen, durch deren Hände diese außergewöhnlichen Kleidungsstücke gegangen sind“, sagt die Gründerin. Ihr Geschäft finden Sie in der Almstadtstraße 50. Wer etwas Außergewöhnliches sucht, ist hier an der richtigen Adresse.

Mehr unter: internationalwardrobe.com

Das könnte Sie interessieren

Lesen Sie

Jakub Hrůša: Ein Dirigent eines deutschen Orchesters kann keine technische Unzulänglichkeit übergehen. Probleme verlangen eine Lösung

In deutschen Orchestern kann kein technischer Mangel durch den bloßen Ausdruck des Glaubens an eine Verbesserung überwunden werden. Die Deutschen empfinden eine solche vermeintliche Großzügigkeit als Betrug an Wesen dessen, wofür sie alle zusammengekommen sind. Das Problem muss gelöst werden, erkannte Jakub Hrůša, heute Chefdirigent der Bamberger Symphoniker in Bamberg, Bayern, und Erster Gastdirigent der Tschechischen Philharmonie und der Accademia Nazionale di Santa Cecilia in Rom, schon vor Jahren. Sein Ziel ist immer gleich: Das Orchester zu einer technisch vollendeten Leistung zu führen und zu inspirieren mit einer gewissen emotionalen Erhebung. Dabei muss ein Gleichgewicht angestrebt werden. Wenn der Dirigent sie gefunden hat, gibt es eine seltene Interaktion, mit der sich das Publikum verbindet, beschreibt er. Die Bamberger Symphoniker unter Jakub Hrůša werden am 21. September in Prag beim Dvořák Prag Festival auftreten.
Lesen Sie

Ich suche nach der Grenze zwischen Witz und Ironie, meine tschechisch-deutsche Erziehung hilft mir dabei

“Die Sprachen, die wir sprechen, prägen unser Denken”, sagt Kateřina Sýsová, eine Fotografin mit tschechisch-deutschen Wurzeln. Sie ist eine der drei ausgezeichneten Persönlichkeiten der tschechischen Fotografie des Jahres 2020 in der Kategorie der unter 30-Jährigen und hat gerade ein Kunstfotobuch mit dem Titel Kukbuk fertiggestellt, das die tschechische Gastronomie durch inszenierte Fotografien populär machen soll.
Lesen Sie

Rudiš erhält eine Auszeichnung von Bundespräsident Steinmeier. „Uns verbinden Geschichte, Züge und das Bier“, äußert er gegenüber N&N

Der deutsche Bundespräsident hat entschieden, am 1. Oktober insgesamt 16 Personen, die seiner Meinung nach einen außergewöhnlichen Beitrag zum noch kürzlich durch die Coronavirus-Pandemie völlig gelähmten kulturellen Leben geleistet haben, mit dem Bundesverdienstkreuz auszuzeichnen. Unter den sechs Frauen und zehn Männern ist auch ein Tscheche – der in Deutschland lebende Schriftsteller Jaroslav Rudiš.

Meistgelesene Artikel im ArtDesign