Chef des Falkensteiner Spa Resorts: Hotelketten dominieren in Deutschland, private und unabhängige Hotels in Tschechien

Reinhard Wall, Generaldirektor des Falkensteiner Spa Resorts in Marienbad, denkt über die Voraussetzungen für den Erfolg in seiner Branche nach.

🇨🇿 Tento článek si můžete přečíst i v češtině: Ředitel Falkensteiner Spa Resort Mariánské Lázně: V Německu převažují hotelové řetězce, v Česku soukromé a nezávislé hotely

Sie haben Erfahrung im Hotelmanagement in acht Ländern. Was war für Sie die größte Herausforderung und warum?

Abgesehen von den Umständen vieler Umzüge für die Familie, stellt jede Aufgabe eine neue Herausforderung dar. Im Besonderen sind Hoteleröffnungen und Renovierungen immer eine sehr motivierende und anspruchsvolle Aufgabe. Es geht darum, ein Geschäftsmodell so umzusetzen, dass es für Gäste, Mitarbeiter und Investoren ein Erfolg wird.

Marienbad Yearly Offer

Unterscheiden sich die Prioritäten des Hotelservices und die Anforderungen der Gäste in den Hotels, in denen Sie gearbeitet haben? Wo war dies besonders ausgeprägt und aus welchem Grund?

Darauf kann ich nur allgemein antworten, dass jeder Gast, egal in welchem Land oder in welchem Hotel, besondere Erwartungen hat, die erfüllt werden müssen. Natürlich unterscheiden sich diese Erwartungen je nach Typ und Kategorie jedes Hauses. Ein weiterer Faktor für den Erfolg ist das Verständnis kultureller Unterschiede je nach Herkunft des Gastes.

Sie arbeiten seit sechs Jahren in Tschechien als Hoteldirektor des Falkensteiner Spa Resort Mariánské Lázně, wie unterscheiden sich die tschechischen Gäste von den ausländischen Gästen?

Die Stadt Mariánské Lázně ist für viele tschechische Gäste, aufgrund der geografischen Lage, immer noch ein Geheimtip. Die vielen Tschechen, die die Stadt in den letzten Jahren aufgrund von internationalen Reisbeschränkungen entdeckt haben, sind begeistert über die Schönheit und die Vielfalt an Möglichkeiten, die hier geboten werden. Und konkret im Falkensteiner Spa Resort überzeugen wir die Gäste mit dem spannenden Kontrast eines historischen Gebäudes und moderner und zeitgemäßer Innenausstattung, und vor allem mit einem außergewöhnlichen Angebot im Spa und in der Gastronomie. 

archiv
Die Bibliothek im Falkensteiner Spa Resort Marienbad

Sie haben auch in Deutschland gearbeitet. Können Sie kurz die Besonderheiten des deutschen und tschechischen Hotelmarktes beschreiben?

Es gibt viele Unterschiede, einer wichtigsten ist die Präsenz internationaler Ketten die in Deutschland in allen Hotelkategorien wesentlich ausgeprägter ist. In Tschechien hingegen, und vor allem im Westen in der Bäderregion, überwiegen privat geführte und unabhängige Hotels.

Stimmt es, dass wir derzeit vor der größten Herausforderung stehen – vor allem in der Reise- und Gastronomiebranche? Inwieweit und auf welche Weise hat sich der Tourismus nach der weltweiten Coronavirus-Pandemie verändert?

Es ist sehr früh, um eindeutige und allgemein gültige Erkenntnisse zu gewinnen. Auf jeden Fall stellen wir fest, dass hohe Qualität gesucht, bezahlt und anerkannt wird. Erfreulicherweise werden auch die Leistungen unserer Mitarbeiter(inn)en hoch anerkannt, und natürliche Gastfreundschaft und Freundlichkeit werden ständig erwähnt und gelobt.

Mussten Sie aufgrund dieser “Schocks” Ihre Hotelstrategie in Bezug auf das Produkt- und Dienstleistungsangebot ändern? Können Sie einige Beispiele nennen?

Die Pandemie hat die Neuorientierung unseres Hauses, die wir bereits vor Jahren begonnen haben, wesentlich beschleunigt. Die weitgehenden Renovierungsarbeiten und die Aufwertung zur 5-Sterne Kategorie sind eine logische Konsequenz, mit der wir eine Differenzierung unseres Angebotes, und die Erneuerung der wichtigsten Angebotskonzepte in allen Bereichen des Hauses vorangetrieben haben. Die wichtigsten Änderungen fanden statt in der Ausstattung des medizischen Spas – mit einer Anzahl neuer Therapien von der Burn-Out Prävention, bis zu spezifischen Programmen für gesundete Krebspatient(inn)en. Das gastronomische Angebot wurde ebenso völlig neu gestaltet, die Balance Vital Küche bietet höchstes kulinarisches Niveau in Verbindung mit gesundheitsbewusster Ernährung.

Ein Blick auf die Terasse des Falkensteiner Spa Resorts Marienbad

Wohin steuert die Hotelbranche Ihrer Meinung nach jetzt und was wird für ihren künftigen Wohlstand entscheidend sein?

Die Definition maßgeschneiderter Hotelkonzepte mit präziser Ausrichtung an genau definierte Zielgruppen wird immer wichtiger, ein guter Standort alleine reicht nicht mehr aus um sich erfolgreich im Wettbewerb zu behaupten. Ein kritischer Faktor im gesamten Bereich des Tourismus sind qualifizierte Mitarbeiter, die mittlerweile die Wirtschaftlichkeit des Betriebes maßgeblich beeinflussen.

Reinhard Wall ist seit Mai 2016 Generaldirektor des Hotels Falkensteiner Spa Resort in Marienbad. Er war zuvor in acht Ländern im Hotelmanagement tätig (Österreich, Deutschland, Spanien, Venezuela, Nicaragua, Honduras, Brasilien, Tschechische Republik) und spricht fließend Deutsch, Englisch Spanisch und Französisch. Er hat seinen Abschluss an der Höheren Lehranstalt für Tourismus in Bad Ischel gemacht und sein Lebensmotto ist: The sky is no limit.

Das könnte Sie interessieren

Lesen Sie

Michael Müller: Mit einer Enteignung entsteht keine neue Wohnung

Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller unterstützt die Initiative zur Enteignung privater Immobilienunternehmen in der deutschen Hauptstadt nicht. Es werde keine einzige neue Wohnung entstehen, begründete er seine Position in einem Interview mit Flowee.cz, in dem es auch um den Druck zum Umstieg auf die so genannten erneuerbaren Energien wie auch um das Interesse der Rad- und Autofahrer auf Berlins Straßen ging.
Lesen Sie

Der Hauptangriff auf Deutschland steht noch aus, sagt Festka-Miteigentümer Michael Moureček

Fast jeder hat sich schon einmal ein Fahrrad gekauft. Es gab eine Zeit, in der der Käufer froh war, dass für ihn noch ein Rad übrig geblieben ist. In späteren Jahren war das kein Problem mehr, aber oft stellte der Radfahrer nach ein paar Fahrten fest, dass das Fahrrad nicht ganz zu ihm passte. Der Trend geht jetzt zum Kauf von maßgeschneiderten Fahrrädern. Es ist zwar nicht die billigste Maschine, aber wer sich so ein Rad kauft, der lässt darauf nichts kommen.

Meistgelesene Artikel im Business